Skip to main content
Skip table of contents

Konfigurieren von Datenquellen und App-Variablen für edoc invoice link for DATEV

Sie können die verwendeten Datenquellen (Datenbanken, d.velop documents-Verbindung usw.) im Editor der entsprechenden App von edoc automate bearbeiten. Ebenso finden Sie in der App die zugehörigen App-Variablen, wie z.B. Zugangsdaten zu einem verwendeten Webservice.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr zu den Konventionen bei der Verbindung von Datenquellen und das Konfigurieren der Variablen.

Konfigurieren der Datenquellen in edoc automate

In den App-Details im Abschnitt Datasources konfigurieren Sie die Datenbankverbindung. Geben Sie den Namen transfer_db für die Datenquellen ein, um diese zukünftig leichter zu identifizieren. Diese Verbindung verweist auf die von Ihnen erstellte lokale Datenbank. Weitere Information finden Sie unter: Installieren und Deinstallieren von edoc invoice link for DATEV

Konfigurieren der App-Variablen in edoc automate

Mit dem Importieren der App finden Sie eine Reihe von Variablen vor, die Sie in den App-Details im Abschnitt Variables konfigurieren.

Geben Sie die entsprechenden Daten in den Variablen ein, um Ihre App optimal zu konfigurieren.

Übersicht über die DATEVconnect-Variablen vom Typ “datev” und “import”

Die App-Variablen vom Typ datev und import sind nur relevant, falls Sie den Import von Stammdaten aus DATEV via DATEVconnect nutzen.

Weitere Informationen zum Einrichten von DATEVconnect finden Sie bei DATEV im Dokumentnr. 1000736 (nur in deutscher Sprache verfügbar).

  • datev.user: Geben Sie den Anmeldenamen für die Anmeldung an DATEVconnect an.

  • datev.password: Geben Sie das Passwort für den Anmeldenamen (datev.user) für die Anmeldung an DATEVconnect an.

  • datev.base_url: Geben Sie URL für die Kommunikation mit DATEVconnect ein.

  • datev.auth_type: Geben Sie den Typ der Authentifizierung zur Anmeldung an DATEVconnect an.

  • import.creditors.various_addresses_active: Bei Aktivierung (Wert 1) werden beim Import von Kreditoren auch die diversen Adressen ausgegeben.

  • import.creditors.debitors_active: Bei Aktivierung (Wert 1) werden beim Import von Kreditoren auch die diversen Adressen ausgegeben.

  • import.cost_centers.posting_month_range: Beim Import der Stammdaten aus DATEV werden nur Kostenstellen importiert, die zum aktuellen Datum buchbar sind. Mit dieser Variablen können Sie eine “Übergangszeit” definiert werden, in der die bereits geschlossenen Kostenstellen mit importiert werden. Geben Sie die “Übergangszeit” in Monaten an.

Übersicht über die App-Variablen vom Typ “export”

Um die Ausgabedatei im korrekten Freigabeverzeichnis zu speichern, geben Sie folgende App-Variablen an:

  • export.export_type: Geben Sie an, wie die DATEV-Dateien bereitgestellt werden sollen (Standard: share). Mögliche Werte:

    • share: Wenn Sie diesen Wert angeben, erfolgt die Bereitstellung der Dateien in einem SMB-Freigabeordner. Die Details konfigurieren Sie mithilfe der Parametern export.share_*.

    • persistence: Wenn Sie diesen Wert angeben, erfolgt die Bereitstellung der Dateien im persistenten Ordner der App im Unterordner export. Sie können den Ordner z.B. über die WebDAV-Freigabe oder über SFTP im edoc solution server freigeben.

  • export.share_host: Geben Sie den Computernamen an, um die Ausgabedatei auf einem anderen Computer in einer Dateifreigabe zu speichern.

  • export.share_name: Geben Sie den Freigabenamen des Verzeichnisses auf dem Zielcomputer an.

  • export.share_user: Geben Sie den Benutzer mit dem die Anmeldung auf dem Zielcomputer ausgeführt wird.

  • export.share_password: Geben Sie das Passwort für den Benutzer an.

  • export.share_domain: Geben Sie die Domäne des Benutzers an.

  • export.company_id: Die Variable dient dazu, die Mandantennummer für DATEV zu ermitteln:

    • Wenn Sie den den Wert company_id eingeben, wird das Feld company_id aus der Tabelle transfer_headvalue ermittelt.

    • Wenn Sie Wert finance_id eingeben, wird das Feld finance_id aus der Tabelle transfer_headvalue ermittelt.

  • export.company_directories: Geben Sie an, ob Sie die DATEV-Dateien im Freigabeverzeichnis in einen Unterordner je nach Mandanten-Nr. ausgeben möchten (Wert 1) oder nicht (Wert 0).

  • export.local_currency: Geben Sie den Währungscode (z.B. EUR, USD) ein, den Sie als Hauswährung (lokale Währung) verwenden.

  • export.posting_date_field: Geben Sie das Feld an, das für die Gruppierung nach Buchungsperiode verwendet werden soll. Standard: invoice_date

  • export.account_length: Geben Sie die Länge der Sachkontennummern als Ziffer an.

  • export.consultant_number: Geben Sie die DATEV-Berater-Nr. an.

  • export.beleglink_short: Geben Sie das Kürzel für Beleglink an, unter dem das ECM-Dokument aufrufbar ist.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.