Skip to main content
Skip table of contents

Erstellen einer Pflichtfeldprüfung für einzelne Workflowschritte

Sie können für eine Kostenrechnung oder Warenrechnung pro Workflowschritt (Prüfen, Freigeben, Workflow abschließen) eine Prüfung der Pflichtfelder implementieren. Je Workflowschritt können Sie für einzelne Aktionen angeben, ob eine Prüfung stattfinden soll. Wenn Sie eine Pflichtfeldprüfung aktiviert haben, kann ein Workflowschritt nur abgeschlossen werden, wenn die Kriterien der Pflichtfeldprüfung erfüllt wurden.

Sie können für einen Mandanten unter Einstellungen > Erfassungsmaske > Pflichtfeldprüfung eine Pflichtfeldprüfung unter verschiedenen Gesichtspunkten festlegen.

  • Logik & Workflow: In diesem Abschnitt können Sie automatische logische Prüfungen festlegen, z.B. ob es Abweichungen in Bruttobeträgen gibt oder ob ein Datum in der Zukunft angegeben wurde. Die Option betrifft allgemeine Rechnungsdaten im Erfassungsformular.

  • Kopfdaten: In diesem Abschnitt können Sie spezielle Prüfungen für Kopffelder der Rechnung festlegen, die Ihre Anwender:innen im Erfassungsformular im Abschnitt Rechnung finden.

  • Positionsdaten: In diesem Abschnitt können Sie spezielle Prüfungen für die Positionsdaten festlegen, die Ihre Anwender:innen im Erfassungsformular im Abschnitt Positionsdaten finden.

Klären Sie vorab mit den Beteiligten, welche Pflichtfeldprüfung für eine Rechnung verwendet werden sollen.

So geht's

  1. Geben Sie unter Steuerung an, für welchen Art Sie die Pflichtfeldprüfung einrichten möchten: Kostenrechnung oder Warenrechnung.

  2. Aktivieren Sie in den Abschnitten Logik & Workflow, Kopfdaten und Positionsdaten die Prüfungen, indem Sie im entsprechenden Workflowschritt auf das Feld klicken. Ein Häkchen zeigt an, dass die Prüfung aktiviert wurde.

  3. Klicken Sie im Menüband auf Speichern.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.