Skip to main content
Skip table of contents

Exportieren eines Mandanten als Vorlage

Sie haben bereits einen Mandanten optimal konfiguriert. Sie möchten basierend auf der vorhandenen Konfiguration einen weiteren Mandanten erstellen, für den Sie jedoch einige Einstellungen ändern oder entfernen müssen. Sie können den optimal konfigurierten Einstellungen des Mandanten in eine JSON-Datei exportieren und als Vorlage für einen neuen Mandanten importieren.

Zu den exportierten Konfigurationseinstellungen zählen die Daten, die Sie auf folgenden Seiten unter Einstellungen für einen Mandanten finden:

  • Seite Übersicht: Alle Daten außer dem Mandantenkürzel, dem Namen und die Buchhaltungs-ID.

  • Seite Invoice Reader (edoc): Alle Daten.

  • Seite Daten: Alle Daten.

  • Seite Workflow: Alle Daten.

  • Seite Erfassungsmaske: Alle Daten außer den KST-Verantwortlichen.

 Beim Exportieren der JSON-Datei werden jedoch die mandantenspezifischen Einstellungen und Daten nicht übernommen, z.B. Passwörter von Datenbankverbindungen. Die mandantenspezifischen Einstellungen müssen Sie in der lokal gespeicherten JSON-Datei ergänzen.

So geht's

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf edoc invoice, um das Dashboard von edoc invoice app zu öffnen.

  2. Klicken Sie auf Einstellungen, um die Übersicht der globalen Einstellungen und Mandanteneinstellungen zu öffnen.

  3. Öffnen Sie den Mandanten, den Sie als Vorlage verwenden möchten.

  4. Wählen Sie im Menüband Vorlage exportieren aus.

Die JSON-Datei wird lokal auf Ihrem PC gespeichert.

Wenn Sie den Inhalt der JSON-Datei bearbeiten, müssen Sie das Dateiformat und die JSON-typische Datenstruktur des JSON-Exports unbedingt beibehalten.

Informationen zum Importieren der JSON-Exportvorlage finden Sie hier: Erstellen eines neuen Mandanten mithilfe einer Vorlage

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.